Keramik-Inlays

Durch den Zahntechniker gefertigte Keramik-Inlays und Keramik-Teilkronen stellen die kostspieligste, aber unbestritten auch die ästhetisch anspruchsvollste Variante der zahnfarbenen Füllungen im Seitenzahnbereich dar.

Auch diese Inlays werden mit Kunststoff in Säure-Ätz-Technik eingesetzt und mit dem Zahn verklebt. Es versteht sich von selbst, dass bei dieser Technik der Kunststoffanteil auf ein Minimum reduziert ist. Defekte jeder Größe können so versorgt werden, vom kleinsten Loch, das mit einem Inlay geschlossen wird, bis hin zum stark zerstörten Zahn, der mit einer Vollkeramik-Krone erhalten werden kann.

Natürlich kann man auch Frontzähne mit dieser Technik behandeln. In diesem Falle spricht man von von Keramik-Verblendschalen oder Veneers. Wenn Sie mehr über Veneers erfahren wollen, dann klicken Sie auf https://www.tarzahn.de/veneers
» Termin vereinbaren