Präprothetiche KFO: Fallbeispiel 11

FavoriteLoadingAdd to favorites

Diese Patientin suchte uns zur Routineuntersuchung auf. Sie fragte uns nicht einmal mehr, ob Ihre Zahnstellung möglicherweise korrigierbar sei, obwohl sie seit 30 Jahren unter diesem nicht nur funktionellem, sondern auch ästhetischen Problem gelitten und deswegen zahlreiche Behandler aufgesucht hatte. Ein Kieferorthopäde hatte ihr sogar einmal eine Progenie-OP vorgeschlagen Auf den ersten Blick imponiert dieser Befund so stark als echte Progenie, dass sie anscheinend nie gründlich untersucht worden war, . Es bestanden schmerzhafte Krepitationen in beiden Kiefergelenken bei deutlichem Hypertonus der gesamten Kaumuskulatur.

Die folgenden drei Bilder zeigen die Gebissstellung, die  die Patientin einnehmen musste, um überhaupt den Mund  schließen oder Nahrung zerkleinern zu können.